VORANKÜNDIGUNG: Stuttgarter Arbeitstagung „Geschlechtliche Vielfalt in der Jungen*arbeit“ vom 29.09. – 01.10. 2015. LAGJ kooperiert mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit

Bereits auf den BAGJ- Arbeitstreffen in Wetzlar und Magdeburg im Jahre 2014 wurde LogoBAGJfestgestellt, dass Jungen*arbeit auf Bundes- und Landesebene Fachkräfte aus Schule, Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit und Kitas Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich dem Bereich LSBTTIQ zuordnen, nur unzulänglich erreicht. Das dreitägige Arbeitstreffen von Bundes- und Landesarbeitsgemeinschaften dient der Erarbeitung konzeptioneller und strategischer Grundsätze und der Erstellung bzw. Aktualisierung von Positionspapieren für unterschiedliche Bereiche der geschlechterbezogenen pädagogischen Arbeit. Ziel ist eine landes- und bundesweite Öffnung von Jungen*arbeit für die Vielfalt von Geschlecht. Interessent*innen aller Geschlechter, die sich in der Jungen*arbeit zuhause fühlen, können sich bezüglich einer Teilnahme an die LAGJ wenden:

[Kontakt]    [Einladung]    [Anmeldung]