Motivation & Fachlichkeit. Workshop für Multiplikatoren* im Projekt „Yezidische Jungs* II“

Am 10.10. nahm die zweite Projektphase mit einem Workshop für Multiplikatoren* an Fahrt auf. Aus allen Teilen des Bundeslandes, von Ulm bis Freiburg, über Tübingen bis Heilbronn waren Ansprechpartner* gekommen, die schon in der ersten Projektphase 2019 besonders schutzbedürftige männliche* Jugendliche bei der Bewältigung ihrer Entwicklungsaufgaben begleitet hatten.  Ziel des Projekts ist es, die Integration männlicher* Kontingentflüchtlinge aus dem Irak in die Aufnahmegesellschaft zu fördern und dabei Selbstbestimmung, sowie eigene Interessensvertretung zu stärken. Empowerment im Bereich eigener Rechte, aber auch die Reflexion von Geschlechter-, Diskriminierungs- und Gewaltverhältnissen sind wesentliche Projektbereiche. Die Vermittlung eines Leitfadens diente dazu, alle Beteiligten für die zweite Projektphase an Board zu bringen.

Gefördert wird das auf zwei Jahre angelegte Projekt vom Staatsministerium BW, umgesetzt von InsideOut, LAGJ BW, Jungen im Blick, ajs und tgbw.

[Fotostrecke Multiplikatoren*-WS 10/2019]           [Projektphase I]