DEEP YOUNG PARLIAMENT (DYP) – Ein Projekt zur Integration und Jugendbeteiligung

Gemeinsam mit der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg (tgbw), dem Jugendwerk der AWO, und dem Verein Pyramidea entwickelt die Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit seit Juli 2018 über einen Zeitraum von zwei Jahren Angebote, die sich besonders an männliche* geflüchtete Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren richten. Das Projekt, das aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) gefördert wird, verfolgt die Ziele, Selbstorganisation von jugendlichen Geflüchteten aller Geschlechter zu stärken, sie bei ihrem Ankommen in Deutschland zu unterstützen und Möglichkeiten zur politischen, kulturellen und sozialen Partizipation sowie des zivilgesellschaftlichen Dialogs gemeinsam mit der Zielgruppe zu entwickeln.

Dabei werden geschlechtersensible und diskriminierungskritische Ansätze betont. Bestandteil der Arbeit wird z.B. die Entwicklung einer JULEICA interkulturell, von Barcamps und von Social Media sein. Mitglieder der LAGJ aus der Metropolregion Stuttgart von Wiesloch über Schwäbisch Gmünd bis Pforzheim und Plochingen, aber auch andere Interessierte können sich gern mit Anfragen an die LAGJ wenden. Weiter