Online-Workshop „Sexuelle Bildungen mit Jungen*“

Mit freundlicher Förderung:

AUSGEBUCHT – KEINE ANMELDUNG MEHR MÖGLICH!

ONLINE

SEXUELLE BILDUNG MIT JUNGEN*

18. MAI 2022

09:00-13:00Uhr

Sexualität ist ein wesentlicher Bestandteil einer jeder Persönlichkeit und gestaltet sich als lebenslanger Prozess. Daher ist Sexualität auch stets ein Thema pädagogischer Arbeit und sexuelle Bildung sollte selbstverständlich Teil von pädagogischen Angeboten sein. Denn: Insbesondere in der Arbeit mit Jugendlichen verleiht sich Sexuelles Ausdruck.Auch für Jungen* stellt ihre Sexualität einen bedeutenden Aspekt ihrer Person, ihrer Identität und ihrer Gesundheit dar. Sie eignen sich ihre Sexualität an, durchlaufen körperliche Veränderungen, stellen sich Fragen über ihren Körper, über Partnerschaft und Lebensplanung, über Pornografie, das erste Mal und vieles anderes.Sexualpädagogisch sollten Jungen* mit all ihren Fragestellungen und Themen ernst genommen und mit dem Ziel der Entwicklung von sexueller Handlungs- und Reflexionsfähigkeit begleitet werden. Der kritische Blick auf männliche Dominanz, Gewalt und fehlendes Einfühlungsvermögen sollte dabei nicht fehlen, darf aber auch nicht darin münden, Jungen* vor allem Defizite und Gefahrenpotenzial zu diagnostizieren. Auch die Thematisierung vielfältiger Männlichkeiten sollte in eine zeitgemäße Jungenarbeit einbezogen sein, ohne allerdings bei der Zielgruppe und den Fachkräften Druck und neue Normen hervorzurufen.Der Workshop widmet sich sexueller Bildung mit der Zielgruppe der Jungen*. Neben kurzen Inputs zu Jugend- und Jungensexualität und zu Konzepten der sexuellen Bildung steht der gemeinsame Fachaustausch über Bedarfe und Handlungsmöglichkeiten in der Arbeit im Mittelpunkt. Dabei gibt es auch (methodische) Impulse für die Arbeit mit der Zielgruppe.

ZIELGRUPPE

Jungenarbeiter*innen, Pädagogische Fachkräfte der Jugend(-sozial)arbeit, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen sowie interessierte Personen.

TEILNAHMEGEBÜHR

KOSTENLOS im Rahmen des Projektes FIBIP

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail. Den Zugangslink zur Veranstaltung erhalten Sie vorab per Mail.

Für das Online-Seminar benötigen Sie ein digitales Endgerät mit stabiler Internetverbindung, idealerweise einen PC/Laptop, ausgestattet mit einem Mikrofon und einer Webcam. Wir nutzen die Videokonferenz-Software Zoom.

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

REFERENT

Marco Kammholz ist Erziehungswissenschaftler (B.A.) und staatlich anerkannter Jugend- und Heimerzieher. Er arbeitet als freiberuflicher Sexualberater (isp) und Sexualpädagoge (gsp).

Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen neben der Sexual- und Paarberatung die sexuelle Erwachsenenbildung, HIV- und schwule Präventionsarbeit sowie die queere Jugendarbeit.