SEMINAR
SEXUELLE BILDUNG UND PRÄVENTION/
INTERVENTION SEXUALISIERTE GEWALT

MO. 12. & DI. 13. OKTOBER 2020
KARLSRUHE – THOMASHOF

Mit freundlicher Förderung

ZIELE & INHALTE

Die Fortbildung dient der grundlegenden Einführung in die differenz- und geschlechterbewusste sexuelle Bildung sowie in die Prävention/Intervention sexualisierter Formen von Gewalt in Institutionen.
Ob sexuelle Bildung und/oder Prävention/Intervention sexualisierte Gewalt in Institutionen gelingt, hängt von den institutionellen Rahmenbedingungen, der individuellen Haltung der Fachkraft und weiteren Faktoren in der pädagogischen Arbeit ab.

Diese Aspekte stehen im Mittelpunkt der zweitägigen Fortbildung.
Individuelle Interessengebiete, Bedürfnisse und Fragen der Teilnehmer*innen werden in die zwei Fachtage aufgenommen. Vermittlung der Grundlagen der geschlechterbezogenen psychosexuellen Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter, Integration der damit verbundenen pädagogischen Anforderungen in den Erziehungsalltag, bzw. Begleitungsalltag.

ZIELGRUPPE

Männliche* und weibliche* Interessierte/Fachkräfte/Administration/ Leitungspersonen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in der Jugendhilfe oder in der Eingliederungshilfe.

INHALTE

 

 

KOSTEN

  • Das 2tägige Seminar kostet 140.- € (inklusive Tagesverpflegung, Getränke und Dokumentation).
  • Übernachtung am Tagungshaus ca. 60.-€ (EZ incl. Frühstück und Abendessen)

Das Seminar wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg finanziell unterstützt!

 

 

WEITERE INFOS

Informationen zum Seminar bekommen Sie bei:

Kai Kabs-Ballbach
Paritätisches Jugendwerk BW
Hauptstr. 28
70563 Stuttgart
Fon: 0160 8441659
E-Mail: kabs@nullparitaet-bw.de