Online-Workshop „Sexuelle Bildungen mit Jungen*“

Mit freundlicher Förderung:

ONLINE

Sexuelle Bildungsarbeit mit schwulen und bisexuellen Männern

25. OKTOBER 2022

09:00-13:00Uhr

Versteht man Sexualität mit sexueller Bildung als lebenslangen Prozess, so zählen auch Erwachsene zur Zielgruppe sexueller Bildungsangebote. Während Homosexuelle durch die Erfolge der Schwulen- und Lesbenbewegung vermehrt gesellschaftliche Anerkennung und rechtliche Gleichbehandlung erfahren, machen sexuelle Minderheiten dennoch weiterhin spezifische Erfahrungen, die sich von der Mehrheitsgesellschaft unterscheiden. Diskriminierung und Stigmatisierung spielen dabei eine Rolle, aber eben auch die spezifischen soziobiografischen, lebensweltlichen und sexuellen Erfahrungen. Sexuelle Bildungsarbeit nimmt diese Aspekte in den Blick und lädt zu Austausch und Reflexion ein.Trotz ihrer fortschreitenden gesellschaftlichen Integration sticht ein nicht unwesentlicher Teil der schwulen und bisexuellen Männer im Vergleich zur heterosexuellen Mehrheit hervor. So verfügen schwule und bisexuelle Männer beispielsweise über spezifische Bedarfe in Bezug auf sexuelle Gesundheit, sie erleben und durchlaufen Coming-Out’s, pflegen vielfältige Beziehungen und sie sind in besonderem Maße cybersexuell aktiv und sexuell promisk.

Der Workshop widmet sich schwulen und bisexuellen Männern als Zielgruppe von sexueller Bildungsarbeit. Neben einem Vortrag zur Konzeption sexueller Bildung und zur Situation schwuler und bisexueller Männer stehen der gemeinsame Fachaustausch und die Impulse für die eigene Arbeit mit der Zielgruppe im Mittelpunkt des Workshops.

ZIELGRUPPE

Jungenarbeiter*innen, Sexualpädagog*innen, Fachkräfte der Männer*arbeit, Fachkräfte, Sozialarbeiter*innen sowie interessierte Personen.

TEILNAHMEGEBÜHR

KOSTENLOS im Rahmen des Projektes FIBIP

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail. Den Zugangslink zur Veranstaltung erhalten Sie vorab per Mail.

Für das Online-Seminar benötigen Sie ein digitales Endgerät mit stabiler Internetverbindung, idealerweise einen PC/Laptop, ausgestattet mit einem Mikrofon und einer Webcam. Wir nutzen die Videokonferenz-Software Zoom.

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

REFERENT

Marco Kammholz ist Erziehungswissenschaftler (B.A.) und staatlich anerkannter Jugend- und Heimerzieher. Er arbeitet als freiberuflicher Sexualberater (isp) und Sexualpädagoge (gsp).

Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen neben der Sexual- und Paarberatung die sexuelle Erwachsenenbildung, HIV- und schwule Präventionsarbeit sowie die queere Jugendarbeit.