Erkenntnisgewinn und Spaß beim Workshop „Jungenarbeit trifft Sexualpädagogik“.

Die LAG Jungenarbeit Baden-Württemberg hatte eingeladen und 17 Fachkräfte waren am 04.06. ins Karlsruher Jugendhaus Südwest gekommen, um gemeinsam mit Sandro Dell’Anna, Referent der LAG Jungenarbeit NRW, ein kreatives und neuartiges sexualpädagogisches Material- und Methodenset auszuprobieren bzw. auf seine Nutzbarkeit für die sexualpädagogische Arbeit mit Jungen* zu überprüfen. Das Besondere war dabei der kenntnisreiche Bezug auf Jungen* zwischen 14 und 21 Jahren und ihre Fragen, Anliegen und Bedürfnisse. Entwickelt worden war das Set in einer intensiven Erprobungsphase mit Jungengruppen und Fachkollegen* in NRW.

Der Referent vermittelte zu Beginn und in vielen kleinen Reflexionseinheiten, wie mit dem Material sinnvoll und angemessen gearbeitet werden kann. Deutlich wurde dabei: das Materialset basiert auf einer geschlechterreflektierten fachlichen Haltung, die hetero-normative Rahmenbedingungen des Aufwachsens kennt, aber auch kritisch hinterfragt und vielfältige Wege zu einer verantwortlichen eigenständigen und lustvollen Sexualität eröffnet.  Aus vielen Themen und Überlegungen der Entwicklung des Sets waren 6 Spielstationen entstanden, die sich die Teilnehmer*innen des Workshops mit viel Spaß und Erkenntnisgewinn erschlossen. Dabei ging es um Beziehungsfragen, etwa darum, welche Eigenschaften an  der/dem Partner*in besonders geschätzt und unabdingbar wären, um Wissensfragen, etwa zu sexuell übertragbaren Infektionen (STD), aber auch um Zugänge zu Liebe und Sexualität. Die spielerische Vermittlung gelang über das Methodenset überaus kreativ, etwa mit Pantomime, Wortumschreibungen und zeichnerische Darstellung bei der Station „sex-activity“. Kein Wunder das fröhliches Lachen durchs Jugendzentrum schallte.

Alle Teilnehmenden waren sich einig: die Reise nach Karlsruhe  hat sich gelohnt und einige nahmen das Methodenset gleich mit, um es im eigenen Arbeitskontext mit Jungen* ausprobieren zu können.    [Fotostrecke]

Informationen zum Workshop und zu sexualpädagogischen Angeboten der LAGJ