Archiv für den Monat: Oktober 2019

Jungen im Blick (JUB) sucht Sozialpädagogen* (80%, Stuttgart)

Konkret sucht der GesundheitsLaden e.V. als Träger für seine Einrichtung JUB  einen staatlich anerkannten  Sozialpädagogen* (80%), gerne mit therapeutischer Zusatzqualifikation. JUB ist die Informations- und Beratungsstelle für Jungen* von 8 – 20 Jahren in Stuttgart. Arbeitsschwerpunkte sind  u.a. die Planung, Durchführung und Evaluation von Workshops mit Jungen* in den Bereichen Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention, aber auch Beratungen von Jungen* und jungen Männern*. Bewerbungsschluss: 15.11.2019. Weiter

VIII. Weiterbildung zum Jungenarbeiter* gestartet

Am 10.10. 2019 begann der achte Durchgang unserer erfolgreichen und bundesweit anerkannten Qualifizierungsreihe mit 7 Modulen (15 Tage innerhalb eines Jahres), die eine fachliche Lücke der geschlechterbewussten Sozialarbeit schließt. 13 Fachkräfte aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus begannen die aktuelle Weiterbildung. Damit hat die LAGJ BW unter der pädagogischen Leitung von Kai Kabs-Ballbach und Armin Krohe-Amann in den vergangenen 10 Jahren bereits über 100 Fachkräfte zum Jungenarbeiter* qualifiziert.           [Flyer WBJA]

Motivation & Fachlichkeit. Workshop für Multiplikatoren* im Projekt „Yezidische Jungs* II“

Am 10.10. nahm die zweite Projektphase mit einem Workshop für Multiplikatoren* an Fahrt auf. Aus allen Teilen des Bundeslandes, von Ulm bis Freiburg, über Tübingen bis Heilbronn waren Ansprechpartner* gekommen, die schon in der ersten Projektphase 2019 besonders schutzbedürftige männliche* Jugendliche bei der Bewältigung ihrer Entwicklungsaufgaben begleitet hatten.  Ziel des Projekts ist es, die Integration männlicher* Kontingentflüchtlinge aus dem Irak in die Aufnahmegesellschaft zu fördern und dabei Selbstbestimmung, sowie eigene Interessensvertretung zu stärken. Empowerment im Bereich eigener Rechte, aber auch die Reflexion von Geschlechter-, Diskriminierungs- und Gewaltverhältnissen sind wesentliche Projektbereiche. Die Vermittlung eines Leitfadens diente dazu, alle Beteiligten für die zweite Projektphase an Board zu bringen.

Gefördert wird das auf zwei Jahre angelegte Projekt vom Staatsministerium BW, umgesetzt von InsideOut, LAGJ BW, Jungen im Blick, ajs und tgbw.

[Fotostrecke Multiplikatoren*-WS 10/2019]           [Projektphase I]

Auftakt JULEICA PLUS (Kurs 2) für Menschen mit Fluchterfahrungen

Am vergangenen Freitag, 04.10., war es soweit: mit 12 Teilnehmenden aus Syrien, dem Irak, Togo und anderen Ländern begann unser zweiter Durchgang der Jugendleiter*innen-Fortbildung JULEICA Plus. Sie lädt insbesondere junge Menschen mit Fluchterfahrungen ein, Fähigkeiten für die selbst organisierte Jugendarbeit zu erlernen. Dazu gehören auch das Verständnis rechtlicher Hintergründe und politischer Grundlagen, um sich aktiv für die eigenen Interessen einsetzen zu können, aber auch Lernfelder interkulturellen und geschlechterbewussten Handelns. Zum Auftakt gab es auch einen Erste-Hilfe-Kurs, bei dem sich die Teilnehmenden u.a. über länderspezifische Unterschiede austauschten. Einzelheiten zu allen Modulen sind im Flyer zu finden.

[Flyer]             [Fotostrecke]             [Kontakt]

Weiterlesen