Zwei LAGJ-Weiterbildungen mit mehreren Modulen erfolgreich abgeschlossen

Zu den Aufgaben der LAGJ als landesweite Fachstelle für Jungenarbeit und Jungenpolitik zählt auch die Qualifizierung von Bildungsträger*innen  insbesondere in Themenfeldern geschlechterbewusster Jungenarbeit. Wir freuen uns darüber, dass wir im Juli 2017 sowohl den VI. Durchgang der Weiterbildung zum Jungenarbeiter* als auch den ersten Kurs der Qualifikation „Pädagogisches Handeln mit Tätern Sexualisierter Gewalt“ erfolgreich abschließen konnten. Insgesamt nahmen daran 26 Fachkräfte aus 23 Institutionen, darunter Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Beratungsstellen und Schulen, teil. Eine Neuauflage beider Weiterbildungen ist für das Jahr 2018 geplant.

[Fotostrecke WB JA]    [Fotostrecke Päd. Handeln]