LAGJ- Newsletter: Ausgabe 34/Mai 2017 online

Der aktuelle Newsletter der LAGJ legt einen Schwerpunkt auf die Problematisierung sexualisierter Gewaltverhältnisse und enthält neben Analysen und Bestandsaufnahmen auch Tools und Hinweise, wie geschlechterbezogene Macht- und Missbrauchsverhältnisse durchbrochen werden können. Sexuelle Bildung (vgl. z.B. BUCH-Veröffentlichungen) und Sensibilisierung zum Beispiel zu Sexismus (vgl. FILME/CLIPS/AUDIOs) können bei der Professionalisierung unterstützen.

Er verweist auch auf den von der LAG Jungenarbeit angebotene Fachtag „Impulse für die Jungenarbeit“ mit einer Palette von Workshops zur Stärkung von Genderkompetenzen, z.B. Workshops, die sich kritisch mit Heteronormativität und hegemonialen Männlichkeitskonstruktionen, aber auch positiv mit gelingenden Formen von Jungenarbeit, auseinandersetzen. Noch gibt es Plätze für alle Workshops. Anmeldeschluss ist bereits der 02.Juni 2017.

[Aktuelles FLASH]       [Ältere Ausgaben]