Archiv für den Monat: Juni 2016

Mitgliederversammlung 2016 – Veränderungen bei Vorstand und Ausschuss

Die diesjährige MV fand am 02. Juni im Stuttgarter Jugendhaus CANN, Bad Cannstatt statt. MV2016.2Neu in die Reihen der LAG J wurde Pro Juventa, gemeinnützige Jugendhilfegesellschaft Hohbuch mbH (Reutlingen), vertreten durch Heiko Jesser, aufgenommen. Leider verabschiedete sich Karlheinz Paskuda (AK Jungenarbeit Mannheim) aus dem Ausschuss, da er in den Ruhestand gehen wird. Seine engagierten Beiträge wir die LAG J vermissen. Der AK Jungenarbeit Mannheim signalisierte, dass ein neuer Vertreter aus seinen Reihen in den Ausschuss delegiert werden soll. Außerdem stimmten die Delegierten einer Satzungsänderung zu, den Vorstand auf 3 Personen zu erweitern. Kevin Koldewey, Jungen im Blick Stuttgart, stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig als dritte Person, neben Kai Kabs-Ballbach und Armin Krohe-Amann in den Vorstand aufgenommen.

Im zweiten Teil der MV beschäftigte sich die LAG J in einem Fachdialog mit dem Thema: „Waffen faszinieren doch jeden!? Anfragen an eine konfliktbewusste Jungenarbeit. Dazu diskutierten die Teilnehmenden mit dem renommierten Friedenspädagogen Günther Gugel aus Tübingen. Einzelheiten zu Inhalten erscheinen in Kürze auf unserer Webseite.

[Fachdialog]                           [Fotostrecke]

ajs-informationen 1/2016. Gendersensible Pädagogik.

Nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sollen alle Menschen gleich behandelt ajs_1_2016_webwerden und gleiche Chancen haben. Um Gleichbehandlung von Menschen aller Geschlechter zu erreichen, müssen wir uns immer noch für den Abbau von Benachteiligungen (Diskriminierungen), für gleiche Teilhabe (Partizipation) und für eine von tradierten Rollenmustern freie, selbstbestimmte Lebensgestaltung der Geschlechter (echte Wahlfreiheit) einsetzen. Grund genug für Die Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg in ihrer neusten Ausgabe das Thema Geschlechtergerechtigkeit in der Pädagogik in den Mittelpunkt zu stellen. Unter anderem zieht darin Kai Kabs-Ballbach, Vorstandsmitglied der LAG J, eine Bilanz zu Jungenarbeit, Jungenpolitik und geschlechterbezogene Arbeit. Michael Schirmer stellt die Arbeit der LAG Jungenarbeit Baden-Württemberg unter dem Titel „Männlichkeitsanforderungen als Ausgangspunkt der Jungen*arbeit“ vor.

[Download]                     [Bestellung]